• Emel Elif Büber

    Emel Elif Büber

  • Istanbul Basar

    Istanbul Basar

  • Istanbul Strassenbahn

    Istanbul Strassenbahn

  • Istanbul Brücke

    Istanbul Brücke

  • Istanbul Strassenbahn

    Istanbul Strassenbahn

  • Istanbul

    Istanbul

  • Istanbul Basar

    Istanbul Basar

Unterwegs mit unserer Istanbul-Insiderin Emel 20. Okt. 2010

Emel-Elif-Bueber-150x150 Unterwegs mit unserer Istanbul-Insiderin Emel

Emel Elif Büber

Name: Emel Elif Büber
Wohnort: Hamburg
Beruf: Mitarbeiterin ÖGER TOURS Reisebürovertrieb
Süd-West

Mein perfekter Tag in Istanbul

10.00 Uhr – Frühstück
Ich frühstücke gerne im SIMIT SARAYI. Dort gibt es die berühmten traditionellen Sesam-Kringel in allen Varianten: gefüllt mit schwarzen oder grünen Oliven, mit Käsefüllung oder aber auch mit Sucuk, der leckeren Knoblauchwurst. Dazu kann man sich einen kräftigen Schwarztee (Çay) bestellen. Einfach lecker…. und für jeden Geldbeutel. SIMIT SARAYI findet man eigentlich überall am Taksim-Platz und in der Flaniermeile İstiklal Caddesi (in der Neustadt auf dereuropäischen Seite).

11:00 Uhr – Stadtbummel
Ein Stadtbummel gehört für mich in Istanbul unbedingt dazu. Am liebsten bin ich im Stadtteil Taksim in der İstiklal Caddesi unterwegs. Man kann in ganz vielen kleineren Boutiquen relativ günstige und tolle Mode finden. Ein Besuch der Fashionstores bekannter Marken wie Mango, Mavi Jeans, LTB oder Top Shop lohnt sich natürlich auf jeden Fall. Richtig schick shoppt es sich im Viertel Nişantaşı, einer richtig noblen Gegend. Designermode, edle Boutiquen und Cafés reihen sich hier aneinander. Aber wenn man durch die Straßen schlendert und in den einen oder anderen Laden reinschaut, findet man sehr schnell tolle und preiswerte Kleider, Schuhe, Taschen und Stiefel.

13:30 Uhr – Mittagssnack
Ich bin gerne im Viertel Pera/ Beyoğlu. Ziemlich am Ende der İstiklal Caddesi, gegenüber dem Tunnel, gibt es eine charmante Passage mit Bars und Restaurants im Flair des 19. Jahrhunderts. Im „Hemingway“ zum Beispiel kann man hausgemachte türkische Küche genießen. Toll ist auch das „The House Café Tünel“ in derselben Passage. Sehen und gesehen werden, ist hier das Motto. Man genießt das stylische Interieur und die internationale Küche mit lokalen Einflüssen. Figurbewusste können sogar einen Detox-Salat ordern.

15:00 Uhr – Spaziergang und Unterirdische Zisterne
Nach der Mittagspause geht es in den europäischen Altstadtteil auf der anderen Seite des Goldenen Horns. So richtig entspannen kann ich bei einem Spaziergang durch den Gülhane-Park, der einst zum äußeren Garten des Topkapi-Palastes gehörte. Einen Besuch wert ist die mystisch erleuchtete Yerebatan Sarayı (Basilikazisterne), die nicht weit entfernt ist. Im Café der Zisterne kann man bei Tee oder Kaffe der klassischen Musik lauschen, die die Zisterne erfüllt.

Istanbul-11-150x150 Unterwegs mit unserer Istanbul-Insiderin Emel

Istanbul-21-150x150 Unterwegs mit unserer Istanbul-Insiderin Emel

Istanbul-31-150x150 Unterwegs mit unserer Istanbul-Insiderin Emel

18:30 Uhr – Französische Straße
Zurück in der Neustadt zieht es mich in die malerische Fransız Sokağı (Französische Straße). Die Straße verbirgt sich gleich hinter dem renommierten Galatasaray-Gymnasium, und ist eine gute Adresse für Kultur und Vergnügen. Mir gefallen die historischen, bunt gestrichenen Häuser sehr gut, die zahlreiche Cafés, Bistros, Bars, Restaurants und Galerien beherbergen. Man trifft sich zu einer gemütlichen Teepause, zum Essen oder verbringt seine Zeit abends bei einer Wasserpfeife (Nargile). Der Begriff Fransız Sokağı erinnert übrigens an die französischen Einwohner Istanbuls im 19. Jahrhundert. Sie haben damals die ersten Cafés, Restaurants, Theater und Hotels im Stadtteil Beyoğlu eröffnet.

20:30 Uhr – Dinner
Mein Tipp für den Abend ist das Nature & Peace in Beyoğlu. Das vegetarische Restaurant ist eines der besten der Stadt (zu finden in der Büyük parmakkapı Sok. No:15/A– einer Seitenstraße der İstiklal Caddesi). Hier kann man gemütlich sitzen und das sehr leckere und gesunde Essen genießen. Da die Location ab 23:00 Uhr zu einer Bar mit guter Musik umfunktioniert wird, braucht man auch nicht weiter zu ziehen und kann hier die Nacht durchfeiern.

24:00 Uhr Nightlife
Wenn ich doch noch Lust kriege, ins Istanbuler Nachtleben einzutauchen, eröffnen sich natürlich unendlich viele Möglichkeiten. Eine Institution ist die Freiluft-Diskothek Reina, direkt am europäischen Bosporusufer. Die obere Mittelschicht ist hier unterwegs und feiert ausgelassen bis in die Morgenstunden. Beliebt ist auch die schwimmende Insel Suada im Bosporus, gegenüber dem Çokuk Parkı mit einem Beach Club, Bars und Restaurants. Allerdings sind beide Adressen nicht gerade günstig. Da ich Musik sehr gern mag, informiere ich mich jedes Mal vor dem Abflug, welche Konzerte gerade stattfinden.
Ob junge Bands, internationale Rockstars oder Jazz-Größen, hier gibt es Musik für jeden Geschmack.

Viele Grüße, Emel

Weitere Informationen und Hotelangebote zu Istanbul Reisen von ÖGER TOURS

Über die Autorin
Emel Elif Büber arbeitet im Vertrieb von ÖGER TOURS und betreut die Reisebüroagenturen in der Region Süd-West. Regelmäßig verbringt sie ihre Wochenenden in Istanbul. Shoppen, Kultur atmen und Konzerte mit Freunden besuchen – das alles kann man hervorragend in Istanbul, findet sie.
Ihr Herz schlägt für den Fußballverein Fenerbahçe Istanbul. Bei den Spielen in Istanbul live dabei zu sein, ist für Emel das Größte!

Tags: ,

4 Kommentare zu Unterwegs mit unserer Istanbul-Insiderin Emel

  1. Serbest Gueler sagt:

    Merhaba Elif,
    o kadar güzel yazmisin ki benim bile orda olup cay icip simit yiyecegim geldi.Ellerine ve yüregine salig canim.
    Sevgiler
    Güler

  2. Merhaba Gülercigim,

    ist ja toll das du unsere Seite besuchst und wir wenigstens hier voneinander hören…
    Wenn du auf den Geschmack gekommen bist kann ich dir gerne weitere Tipps geben.

    sevgiler
    Emel Elif Büber

  3. Kerem Kaya sagt:

    Merhaba Elif Abla,

    cok hos, bilgili ve güzel bir metin yazmisin.
    Bende 3 ayda 04.03 Istanbula gidiyorum birde ay sonu Infoya sizinle 🙂

    Für meine Reise am 04.03 weitere Tipps diesbezüglich Shoppig geben 🙂
    Cok sagol

    sevgiler

    Kerem Kaya

  4. Merhaba Kerem,

    meine Kollegin Emel ist derzeit im Urlaub und danach noch für einige Zeit im Außendienst unterwegs. Deshalb möchte ich Dir heute antworten:

    Ich persönlich vermeide große Einkaufszentren. Auf Istiklal Caddesi reiht sich ein Geschäft nach dem anderen. Dort kannst Du angefangen von Süßspeisen bei Haci Bekir oder Saray bis Antikes, in der Straße von Galatasaray Hamam, oder trendige Klamotten bis Musikinstrumenten bei Tünel kaufen. Die Adresse für Leder, Teppiche und Gold ist auf jeden Fall Kapalicarsi.
    Wenn Du türkischen Mocca kaufen möchtest, halt Dich links wenn Du vor dem Gewürz-Bazar stehst: Kurukahveci Mehmet Efendi ist Istanbul`s berühmtester Kafferösterei. Oder einfach der Nase nach…

    Viel Spaß in meiner Geburtstadt.

    Inan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teil der Thomas Cook Gruppe
Reisebüro
oeger.de